Es werde Raum! Entwicklung der Lichtmalerei vom 14.-17. Jahrhundert.

Performance Kunst

Blockseminar A3 + M1/2

Dr. Carolin Bohlmann, Lehrbeauftragte

 

 



Die Malerei der frühen Neuzeit wird gleichermaßen von der Anwendung der Zentralperspektive wie dem Einsatz der Lichtmalerei bestimmt. Das Licht erst verleiht den Gegenständen im Bild ihre Plastizität und vermittelt Räumlichkeit. Ebenso wie die Perspektive dient es der Darstellung räumlicher Gegenstände auf einer zweidimensionalen Bildebene und schafft somit die Illusion eines dreidimensionalen Raumes.

In dem Seminar sollen die Perspektiv- und Lichtgefüge in der Malerei der frühen Neuzeit vor Originalen in der Gemäldegalerie im Herzog-Anton-Ulrich Museum und in der Gemäldegalerie Berlin betrachtet und untersucht werden.

 

Termine:
Einführung: 14. April, um 15 Uhr im Herzog-Anton-Ullrich Museum, Treffpunkt Eingang Museum
Block I: Samstag, 5. Mai, 11-17 Uhr und Sonntag, 6. Mai, 11-17 Uhr, HAUM
Block II: Freitag, 8. Juni, 14-17 Uhr, Seminarraum gtas oder HAUM (wird noch bekannt gegeben)
Block III: Samstag, 16. Juni 11-17 Uhr, Gemäldegalerie Berlin

 

Abgabetermin: 29.08.2018

 

Voraussetzung:
Abschluss des Moduls "Geschichte und Theorie 1" oder "Geschichte und Theorie 2"
Die Teilnahme am Workshop "Wissenschaftliches Arbeiten für Architekturstudierende" ist bei Belegung des Seminars Pflicht.

Teilnahmeempfehlung:
Das Department Architektur hat einen Leitfaden zum wissenschaftlichen Arbeiten erstellt. Der Inhalt dieses Leitfadens wird den Studierenden innerhalb der A3 Seminare vermittelt. Darüber hinaus bietet das Informationskompetenz-Projekt der UB eine Blockveranstaltung mit dem Titel "Wissenschaftliches Arbeiten für Architektur-Studierende" an. Diese Veranstaltung ist integraler Bestandteil aller A3 Seminare des gtas und des Instituts für Baugeschichte. Der Workload entspricht einem Leistungspunkt (1 LP) innerhalb des A3 Moduls.

Im Rahmen der Veranstaltung werden die Themenbereiche Literaturrecherche, Zitieren und Bibliografieren in Präsenzterminen und Selbststudium bearbeitet.

Leistung: Bearbeitung von vier Aufgaben in Form von Übungsblättern und einer schriftlichen Ausarbeitung.
Organisation: über StudIP - vor Beginn dort eintragen
Termine: 13.4. und 18.5. jeweils von 9:45-11.15 Uhr.
Ort: Seminarraum IEX
Leitung: Dr. Simone Kibler, Projekt Informationskompetenz, UB